Über uns

Wir sind eine Selbsthilfegruppe zum Thema Depressionen und Burn Out und nennen uns „STEH AUF MÄNNCHEN“. Einmal die Woche am Mittwochnachmittag treffen wir uns ab „3 für 2“ (ab 16 Uhr für 2 Stunden). Das Kommen und Gehen in unserer Gruppe steht jedem frei. Unsere Gruppe ist gefestigt und besteht im Moment aus 10 festen Mitgliedern. Diskretion ist ein Grundsatz in unserer Gruppe, d.h. wer und was in der Gruppe besprochen wird bleibt innerhalb der Gruppe und gelangt nicht nach Außen. Wir haben eine Thementruhe mit Vorschlägen zu verschiedenen Gesprächsthemen, welche geöffnet wird, wenn sich kein Hauptthema finden lässt. Meistens ist das jedoch nicht gegeben, da der Gesprächsbedarf in der Gruppe sehr hoch ist.

Depressionen oder das „Ausgebranntsein“ (Burn Out) nisten sich schleichend in einem ein. So erschrickt die Person vor sich selbst, wenn sie oder er diese Symptome an sich erkennt oder gar es von Angehörigen, Kollegen oder einem Arzt gesagt bekommt. Man möchte es einfach nicht wahr haben. Der Prozess ist unterschiedlich. Der Eine beginnt sich zu verstecken, ein Anderer verstellt sich und zeigt seine Gefühle nicht ehrlich.

„Ich habe gelacht, aber mir war zum Heulen. Ihr wisst gar nicht wie es sich anfühlt, wenn man allein sein will und der enge Familienkreis möchte einen um sich herum haben.“ (Zitat eines Teilnehmers der Gruppe)

Man fühlt sich manchmal wie „im freien Fall“ und aus dem eigenen Leben gerissen. Eine Auffangschale oder Netz kann nur jemand sein, der diese Situationen und Gefühle auch verstehen kann, weil er SELBST so fühlt. Darum: Raus aus dem Schneckenhäuschen – es gibt Rat und Hilfe in solchen Gruppen, wie wir eine sind. In der sich Betroffene austauschen und über ihre ganz speziellen Probleme reden können.

Kontakt erhalten Sie über die KiSS Spremberg. (Tel. 03563 – 34 88 528 oder Mail: kiss@asf-brandenburg.de)

 

„Es verliert die schwerste Bürde die Hälfte ihres Druckes, wenn man von ihr reden kann“

(Jeremias Gotthelf)