Mein Wunsch ist es eine Selbsthilfegruppe für Angehörige von suchtkranken Menschen (speziell Alkohol ) zu gründen. Diese Idee ist entstanden, da ich selber Angehörige eines ehemaligen Suchtbetroffenen war. In dieser Zeit habe ich mich viel mit Alkoholsucht beschäftigt und dieses Interesse hält bis heute an. Hinter jedem Suchtkranken steht mindestens 1 Person, die den Betroffenen unterstützt. Für den Suchtkranken gibt es einige Möglichkeiten und Unterstützung, aber die Angehörigen bleiben oftmals mit ihren Ängsten, Sorgen, Problemen alleine. Das ist der Hauptgrund warum ich sehr gerne eine Selbsthilfegruppe bilden möchte. Mit meiner ganzen Kraft und Energie wäre ich für diese Gruppe da und hätte immer ein offenes Ohr für die hoffentlich baldigen Teilnehmer.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich bei Gleichgesinnten das Interesse geweckt habe und somit der Grundstein einer Selbsthilfegruppe entstehen kann.

Ich selbst komme aus Forst würde mich jedoch auch in Döbern treffen, damit möglichst viele die Möglichkeit haben sich mir anzuschließen aus den Städten Spremberg, Forst und Döbern sowie den angrenzenden Ortschaften.

K.N.

Kontakt erhaltet ihr über die KISS Spremberg, die den Gruppenaufbau begleitet.

Tel.: 03563 – 34 88 528

Mail: kiss@asf-brandenburg.de