Wenn Angststörungen das Leben bestimmen

Jeder kennt Situationen in denen die Angst im Rücken sitzt. Ob bei einer Prüfung, in großer Höhe oder vor der Spinne an der Wand.

Doch wenn einfache Situationen im Alltag zu wachsenden Angststörungen werden und der Körper mit Stress reagiert wird es für Betroffene oft sehr unangenehm.

Betroffene fangen an bestimmte Situationen zu vermeiden oder sind dadurch eingeschränkt in manchen Lebenslagen.

Wir, das ist die Gruppe „Licht und Schatten“, wollen uns mit Gleichgesinnten austauschen und aus den Erfahrungen neue Sichtweisen und Möglichkeiten für den Alltag gewinnen. Oft sind Ängste und Depressionen miteinander verbunden. Auch an dieser Stelle wollen wir uns Mut machen und austauschen, wie andere damit umgehen. Uns ist ein fairer und respektvoller Umgang miteinander wichtig. Ein Gespräch erleichtert meist einige Sorgen und hilft bei Fragen zum Umgang mit der Erkrankung.

Traut euch einfach! (auch wenn der erste Schritt schwer fällt) Kommt zu uns!

„Wer glücklich sein will, braucht Mut! Mut zur Veränderung, neue Brücken zu bauen, alte Pfade zu verlassen und neue Wege zu gehen“ (Quelle: leavita.com)

Kontakt erhältst Du über Frau Wartenberg (kiss@asf-brandenburg.de oder Tel. 3488528)